Hafenspitze Eckernförde beeindruckt bereits vor Fertigstellung

19.05.2017 | Eckernförde

Architektonisches Highlight und Ausrufezeichen am Hafen.

„Das Segel an unserem Apartmenthaus ist mittlerweile das meistfotografierte Motiv in Eckernförde“, sagt Kai Schurkemeyer, Geschäftsführer der Penta Nord. Er muss es wissen, denn sein Büro befindet sich mitten im Quartier. Schurkemeyer ist mit seinem Team seit dem Baustart im Herbst 2012 vor Ort. Seitdem hat sich viel getan an der Hafenspitze. Wo bis zum Baubeginn marode Hallen standen, wächst seit fünf Jahren ein maritimes Quartier in einzigartiger Wasserlage.

Die Mischung macht’s

Ferienapartments, Bungalows, Lofts, Stadthäuser, Etagenwohnungen, eine Büroeinheit sowie Gastronomieflächen machen die Hafenspitze Eckernförde zu einem vielfältigen Quartier. Architekturen und Baukörper sind variantenreich, Oberflächen und Sichtachsen immer wieder anders. Als großes Ganzes überzeugt die Harmonie des kleinen Viertels.

Eine solche Lage gibt es nur hier

Der große Erfolg des Projekts wird durch die Lage begünstigt. „Wo findet man sonst in Deutschland eine romantische Altstadt, einen Hafen und Strände im Radius von 500 bis 800 Metern rund um seine Wohnung“, so Kai Schurkemeyer. „Außerdem ist Eckernförde durch seinen kleinteiligen Stadtgrundriss so attraktiv, die Menschen lieben hier die gewachsene Gemütlichkeit“. Die Hafenspitze hat diese Strukturen beibehalten und integriert sich dadurch bestens in das Stadtbild.

Hohe Nachfrage von Anfang an

Seit Beginn der Vermarktung lief es rund mit der Hafenspitze. Schon die beiden ersten Bauabschnitte kamen gut an. Die hohe bauliche Qualität, die reizvolle Lage, die besondere Lebensqualität der Stadt – all das überzeugte die Käufer. „Hinzu kommt, dass die Kaufkraft in Eckernförde stimmt und durchaus das Niveau von Hamburg oder Berlin erreicht“, sagt der Penta Nord-Geschäftsführer. Die beiden ersten Bauabschnitte sind längst verkauft. Im ersten Bauabschnitt entstanden im Apartmenthaus bis 2014 insgesamt 42 Apartments und drei Gastronomieflächen sowie im Parkhaus 7 Bungalows, 5 Lofts und 14 Wohnungen. Im bis 2016 fertiggestellten zweiten Bauabschnitt wurden 45 Ferien- bzw. Eigentumswohnungen geschaffen. Nun ist der dritte und letzte Bauabschnitt mit 40 Ferien- bzw. Eigentumswohnungen sowie 7 Stadthäusern an der Reihe. Nur noch drei der 40 Wohnungen sind zu haben. Der Verkauf der Stadthäuser hat noch nicht begonnen – mit dem Baustart rechnet Penta Real Estate Ende 2017. Im kommenden Jahr wird das Quartier Hafenspitze voraussichtlich fertig gestellt sein.

Gastronomieangebot wird gut angenommen

Mit der gastronomischen Mischung im Quartier sind Einheimische und die Besucher von Eckernförde offensichtlich mehr als einverstanden, denn alle drei Gastronomien – das asiatische Restaurant Vinchi, die Cocktail-Tapasbar Temptation und das Café Adele – laufen sehr gut. Ergänzt wird das Angebot ab Sommer 2017 durch einen Bäcker sowie ein Restaurant der gehobenen lokalen Küche an der Hafenpromenade. Das Restaurant wird zusätzlich zu den 40 Plätzen im Innern auch über 40 Außenplätze verfügen. Hafenblick inklusive.

Immer informiert:
Erhalten Sie aktuelle Projekte und Neuigkeiten per E-Mail.

Mit der Übermittlung Ihrer Daten erteilen Sie Ihr Einverständnis für den Empfang von E-Mails. Sie können dieses Einverständnis jederzeit widerrufen bzw. die E-Mails mit einem Klick abbestellen.



Aktuelle Projekte


À la Maison, Berlin-Tegel


Wismar Hafenspitze